Biographie der Kirchseeoner Hexen


1990
Im Mai 1990 erzählte der Perschtenvater Hans Reupold einigen Kirchseeoner Damen von der Walpurgisnacht und anderen Hexenvereinen. Das inspirierte zu mehr und kurz darauf gründete Eva Gramsamer die Sojer Hexen.

1991
Nach viel Vorbereitung, wie das Aneignen von Wissen über die Hexen und deren Bräuche, die individuelle Herstellung der Hexenmasken in Handarbeit durch jede „Hexe“ selber, sowie das Erlernen der selbst gestalteten Hexentänze, stand der erste öffentliche Auftritt der Gruppe bevor. Bei der Walpurgisnacht am 30. April war schließlich die Feuertaufe am Kirchseeoner Marktplatz. Zahlreiche Besucher beobachteten das schaurige Spektakel. Auch der schon fast berühmte Bucher-Hexensturz von der wackligen Bühne (Hauptbeteiligte damalige Bürgermeisterin Uschi Bittner), war in aller Munde. Außerdem wurde eine Reportage über die Sojer Hexen auf Antenne Bayern gesendet.

1992
Durch die Umbaumaßnahmen am Kirchseeoner Marktplatz wurde die Aufführung der Hexen anlässlich der Walpurgisnacht kurzerhand in den Schulhof verlegt. In diesem Jahr erfolgte auch eine Berichterstattung im Bayerischen Fernsehen.

1993
Neben dem schon jetzt fast traditionellen Hexentreiben in der Walpurgisnacht erfolgte im Sommer ein weiterer Höhepunkt für die Gruppe. Der Perchtenbrunnen wurde offiziell eingeweiht und die Hexen ließen es sich nicht nehmen, diesen durch einen Hexentanz zu ehren. Außerdem tanzten sie erstmals bei der Sonnwendfeier der FFW Kirchseeon-Dorf, was bis heute ein fester Bestandteil der Vereinsaktivitäten ist.


1994
Durchführung der Walpurgisnacht am Marktplatz. Von einem örtlichen Goldschmiedemeister wurde ein Hexenanhänger aus Gold und Silber kreiert.

1995
Walpurgisnacht am Marktplatz mit speziell für diesen Tag neu choreographierten Tänzen.


1996
Durchführung der Walpurgisnacht am Marktplatz. Es folgte ein Fernsehauftritt beim „Hoagart’n“ in tv-münchen.

1997
Anlässlich des internationalen Bürgermeisterinnentreffens in der Marktgemeinde wurde im Rathausfoyer eine interessante und informative Ausstellung über das Hexentum gestaltet. Diese Ausstellung fand, neben den Bürgermeisterinnen, auch bei der Bevölkerung sehr großen Anklang. Außerdem folgte die bis jetzt aufwändigste Gestaltung der Walpurgisnacht am Marktplatz. Neben den Sojer Hexen und der schon seit Anfang beteiligten Kirchseeoner Gumpenmusik, fanden die Gleißenthaler Waldmaren sowie die Bayerbacher Hexen den Weg nach Kirchseeon. Spektakuläre Tänze und Darbietungen erfreuten das mittlerweile schon sehr zahlreiche Publikum am Marktplatz.

1998
Bei dieser Walpurgisnacht hatte erstmals die Kinderhexengruppe der Sojer Hexen einen Auftritt vor den rund 1.200 Zuschauern mit Bravour bewältigt.

1999
Auftritt der Kinderhexengruppe in der Livesendung „Schlawiner Platz“ im Bayerischen Fernsehen. Im diesjährigen „Oberbairischen Festtäg und alte Bräuch Kalender“ sind die Sojer Hexen mit einem redaktionellen Beitrag vertreten.
Hexentanz am Marktplatz! Mit von der Partie waren wieder die Kinderhexen sowie, bereits traditionell, die Gumpenmusik mit Verstärkung einer kleinen Kinder-Trommlergruppe. Im Bayerischen Fernsehen wurde eine Aufzeichnung in „Bayern aktuell“ gesendet. Durch den erfolgreichen Verlauf der Walpurgisnacht 1998 und natürlich auch Dank der vielen positiven Presseartikel hatte sich die Mitgliederzahl der aktiven Hexen verdoppelt.
19. September „Tag des Kindes“: Auftritt der Kinderhexen im Kirchseeoner Schulhof.


2000
Jubiläums-Walpurgisnacht am Kirchseeoner Marktplatz - 10 Jahre Sojer Hexen! Zu diesem Anlass ließen es sich die Gleißenthaler Waldmaren aus München, die bereits 1997 schon zu Besuch waren, sowie die Kräheneck-Hexen aus Pforzheim nicht nehmen und schwangen sich auf ihre Besen, um bei diesem Spektakel aktiv mitzuwirken. Die Presse schrieb, dass sich 5.000 Zuschauer am Marktplatz befanden. Zum Jubiläum produzierte die gemeindliche Kulturinitiative „Kirchseeon Live“ eine CD "D’Hex vo Soj" und der Fotograf Peter Hinz-Rosin ließ Postkarten mit verschiedenen Motiven anfertigen. Jede Kinderhexe fertigte sich selbst eine Maske an, die aus dem gleichen Material wie die Masken der großen Hexen sind. 


2001
Im Altbayerischen Festtags- und Brauchtumskalender sowie in der Zeitschrift für erlebbare Geschichte vom Karfunkel-Verlag sind die Hexen nun fest etabliert. Durchführung der Walpurgisnacht am Marktplatz mit verschiedenen Künstlern auf einer Bühne.

2002
Durchführung der Walpurgisnacht am Marktplatz in gewohnter Manier. In diesem Jahr konnte das Spektakel erstmals auch auf einer Großbildleinwand verfolgt werden, die von einigen Kirchseeoner und Eglhartinger Geschäftsleuten gesponsert wurde.
Die Hexen sind nun im Vereinsregister unter dem Namen „Kirchseeoner Hexen e. V.“ eingetragen.

2003
Wer die Hexen auch unterm Jahr sehen möchte, kann sie besuchen und zwar im Internet unter www.kirchseeonerhexen.de. Für die musikalische Untermalung sorgte erstmals eine neue Trommlergruppe der Hexen "d'Bragibuam", die ihre Feuertaufe mit Bravour bestand. Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Übergabe einer „Hexen-Amtskette“ für den neuen Kirchseeoner Bürgermeister Udo Ockel. Besuch beim Kindergarten Zauberwald in Kirchseeon.


2004
Zu Ehren des Perschtenbund Soj, der in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feierte, fand eine einwöchige Hexenausstellung im Rathausfoyer statt. An der Walpurgisnacht, die ebenfalls dem Perschtenbund Soj gewidmet wurde, trat zum ersten mal eine Jugendhexengruppe auf, die von Anja Zellermayr (Choreographin) ins Leben gerufen wurde. Hans Reupold sen. wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Er ist es gewesen, der den Grundstein für diesen Verein legte. Die erste Hexenminiaturmaske wurde zum Verkauf angeboten.


2005
Die vier verschiedenen Gruppen, die der Verein nun zählt, harmonieren so wunderschön miteinander, sodass diese Freinacht zu einem mystischen Erlebnis wurde. Eine zweite Hexenminiaturmaske wurde zum Verkauf angeboten.


2006
Vom 28.12.05 bis einschließlich 08.01.2006 konnte die Hexenausstellung, die bereits 1997 sowie 2004 im Rathaus in Kirchseeon zu sehen war, erstmals in München im Foyer des Carl-Orff-Saales im Gasteig bewundert werden. Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit Schariwari „Bayerische Rauhnacht“ präsentiert.
Hexenspektakel am Marktplatz! Beginn der Renovierungsarbeiten am zukünftigen Hexenhäusl. Am 05.11. wurde das Hexenhäusl in der Gartenstraße 7 eingeweiht.
Am Familientag, am 30.09. fand ein Auftritt der Kinderhexengruppe am Schulhof statt. Begleitet wurden die "kleinen" Hexen von der Trommelgruppe "Sojer Buam" (vorm. Bragibuam).
Am 15.10. fand eine Ausstellung "Die Kirchseeoner Hexen stellen sich vor" in der ATSV-Halle statt. Eine dritte Hexenminiaturmaske erhöht nun die Sammelleidenschaft.


2007
Hexentanz in der Nacht zum 1.Mai am Marktplatz. Auch dieses Jahr tanzten die „kleinen“ Hexen wieder am Familientag im Kirchseeoner Schulhof. Besuch beim Kindergarten in Pöring und Maria Altenburg in Moosach.

2008
Trotz fürchterlichem Regen fand die Walpurgisnacht am Marktplatz statt. Besuch bei Sabine Sauer in der Sendung „Wir in Bayern“ im Bayerischen Fernsehen. Zum alljährlichen Kathrein-Markt wurde nun auch eine Hexenschmiere für große und kleine Wehwehchen angeboten. Auftritt der Hexen beim traditionellen Weihnachtsmarkt in St. Wolfgang bei Haag mit Unterstützung der Sojer Buam.

2009
Besuch vom Bayerischen Fernsehen, die uns einen ganzen Tag bei unseren Vorbereitungen sowie beim abendlichen Auftritt begleiteten. Sendetermin: 24.07. im BR3 "Bayern feiern". Mitwirkung der Kinderhexen beim "Tag der Vereine" im Zuge des Gemeindejubiläums. Am 23.10. Auftritt mit den Kinderhexen beim Kinderschutzbund in Grafing. Besuch mit den Jugend- und Kinderhexen beim Weihnachtsmarkt in St. Wolfgang bei Haag.

2010
Durchführung der 20. Walpurgisnacht am Marktplatz mit einem Auftritt einer Feuergruppe zum Finale. Leider regnete es wieder – das mit dem Wetter können die Hexen nicht so recht.

2011
Durchführung der Walpurgisnacht am Marktplatz.
Am 16. Juli hatten die Kinderhexen einen Auftritt beim 30-jährigen Bestehen der Musikschule im Schloß Elkofen.


2012
Auftritt der kleinen Hexen beim Kinderfasching in der ATSV-Halle. Durchführung der Walpurgisnacht am Marktplatz – eine laue Sommernacht!
Mitwirken bei den Projekttagen der Mittel- und Grundschule Kirchseeon / Eglharting zum Thema Mittelalter mit einer Hexen-Ausstellung sowie einstudierten Tänzen mit den zweiten Klassen.
Besuch in Ottobrunn zum Weihnachtsmarkt mit den Kinderhexen.

2013
Auch dieses Jahr hatten die Kinderhexen beim Fasching in der ATSV-Halle einen Auftritt.
Durchführung der Walpurgisnacht am Marktplatz. Pünktlich zu Walpurgis erschien ein mehrseitiger Bericht über die Kirchseeoner Hexen im Servus-Magazin.
Auftritt beim Weihnachtsmarkt in Ottobrunn.

2014
Wie schon seit einigen Jahren, fand auch heuer wieder ein Auftritt der kleinen Hexen beim Kinderfasching in der ATSV-Halle statt. Durchführung der Walpurgisnacht am Marktplatz. Auftritt beim Weihnachtsmarkt in Ottobrunn.

2015
Große wie auch kleine Hexen haben am 3. Januar beim 60-jährigen Jubiläum des Perschtenbund Soj mitgewirkt (leider bei Dauerregen). 25-jähriges Jubiläum der Kirchseeoner Hexen! Zum Jubiläum sind die Bayerbacher Hexen auf unseren schönen Marktplatz geflogen. Mittlerweile schon traditionell gibt es leider Regen zu Walpurgis.

2016
Der Auftritt der Kinderhexen war ein freudiges Highlight beim Kinderfasching in der ATSV-Halle.
Das Wetter spielte bei der diesjährigen Walpurgisnacht am Marktplatz wunderbar in die Karten. Sojer-Nacht im Juni.
                                               Der Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt in Ottobrunn rundete das Hexenjahr 2016 perfekt ab.

2017
Auch dieses Jahr hat der Auftritt der Kinderhexen beim Kinderfasching in der ATSV-Halle groß und klein ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.
Kirchseeon-Dorf stellt dieses Jahr am 1. Mai seinen neuen Maibaum auf: Hexen-Maibaumwache am 14. April. Sojer Nacht am 17. Juni.














Geschichte Bilder Mitglied werden Impressum
Gästebuch zurück zur Startseite interner Bereich

Alle Fotos und Grafiken auf dieser Seite außer wenn anders angegeben Copyright © 2009 Peter Kuhn und dessen Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten.